eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 15:20 Uhr
26.03.2024
Bad Langensalza hat eine neue Rosenkönigin

Königin Maxima wird zum Rosenball gekrönt

Die neue Rosenkönigin der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza wurde heute Vormittag der Presse vorgestellt. Unter den zahlreichen Bewerberinnen setzte sich Maxima Rang durch. Für ihr neues Amt bringt sie schon einige familiäre Vorkenntnisse mit

Maxima Rang ist die neue Rosenkönigin der Stadt Bad Langensalza (Foto: R.Rothe) Maxima Rang ist die neue Rosenkönigin der Stadt Bad Langensalza (Foto: R.Rothe)

Die 17-jährige Gymnasiastin Maxima Rang tritt am 15. Juni beim Rosenball das Erbe der scheidenden Rosenkönigin Melanie an, die ihr Amt über die Corona-Zeit hinaus bekleidete. Maximas Traum, einmal die Krone der Rosenkönigin zu tragen, kommt nicht von ungefähr. Ihre Mama war einstmals die zweite Rosenkönigin der Stadt und Maxima selbst ein Blumenmädchen in der Ägide der 7. Rosenkönigin. Hier konnte die sympathische Schülerin, die Lebensfreude und Optimismus ausstrahlt, erste Erfahrungen im Rampenlicht sammeln. Natürlich ist die Mama jetzt unglaublich stolz, erzählte Maxima, dass sie in ihre Fußspuren tritt. „Jedes Mädchen möchte doch mal eine Prinzessin sein und träumt davon“, freut sich die neue Rosenkönigin, für die mit der Proklamation ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen wird.

Anzeige symplr
Derzeit bereitet sich die in Ufhoven lebende Maxima auf ihre Abiturprüfungen im Salza-Gymnasium vor. Nur wenige Tage vor der Krönungszeremonie vollendet sie ihr 18. Lebensjahr. Es sei eine große Ehre, als neue Botschafterin die Stadt Bad Langensalza zu vertreten und sie freue sich auf die bevorstehende Zeit. Über ihr königliches Gewand wollte sie noch nicht viel verraten, es soll jedoch weder zu schlicht noch zu pompös ausfallen. Das Kleid wird maßgeschneidert von Silke Straßenmeyer aus der städtischen Schneiderstube und ganz individuell auf die neue Rosenkönigin abgestimmt. Unterstützung bekommt die neue Königin bei all den aufregenden Vorbereitungen von ihrer Vorgängerin Melanie, die Maxima ihre Erfahrungen weitergeben wird.

Martina Schnell vom städtischen Kulturamt ist zufrieden, dass die „Familie der Rosenköniginnen“ mit Maxima erweitert wird. Die zweijährige Residenzszeit soll Ihre Majestät zum Krönungsball am 15. Juni antreten, für den es noch Karten gibt, die über Martina Schnell im Kulturamt erworben werden können: per Mail an m.schnell@bad-langensalza.de.


Maxima Rang heute Vormittag im Arboretum (noch in "Zivil") (Foto: R.Rothe)
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr