nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Sa, 07:41 Uhr
16.06.2018
Urlaub in der Schweiz

Auch mit dem Hund ist das perfekt möglich

Hunde sind in vielen Familien ein festes Mitglied und sollen auch während der schönsten Zeit des Jahres nicht zu Hause bleiben. Ferienwohnungen eignen sich besonders für einen Urlaub mit dem Vierbeiner. Daher haben sich einige der familienfreundlichen Feriendörfer der Schweizer Reisekasse Reka auch auf tierischen Besuch eingestellt...

Entspannter Urlaub auch mit Vierbeiner (Foto: Reka-Feriendorf)
So kommen nicht nur Eltern und Kinder in den Genuss der unberührten Natur unseres Nachbarlandes, sondern auch der Hund spaziert durch Wiesen und Wälder und schnuppert frische Alpenluft. Das Reka-Feriendorf Sörenberg in der Zentralschweiz bietet sogar Trainings für Kinder im Umgang mit Hunden an sowie geführte Hundewanderungen oder einen Hundekeks-Backtag.

Die Unterkünfte der Reka-Feriendörfer sind geräumig gestaltet mit genügend Platz für Familien auch mit Hund! Außerdem steht für die Gastgeber an erster Stelle, dass sich alle ausgiebig erholen, Eltern Auszeiten für sich finden und die Kinder gleichzeitig jede Menge Abenteuer erleben.

Bei Familienabenden bringen die Gastgeber den Familien Schweizer Traditionen näher und servieren zum Beispiel ein typisches Raclette. Die einzelnen Feriendörfer haben sich Themen wie „Wasser, Erlebnis und Natur“ oder „Zirkuswelt“ verschrieben und ihr Rekalino genanntes Familienprogramm darauf ausgerichtet. Erschwingliche Preise, zahlreiche Freizeitangebote und kostenlose Kinderbetreuung runden das Angebot ab.

Das erwartet Familien bei Reka
  • Die Anlagen liegen inmitten unberührter und zugleich zugänglicher Natur
  • Familien erleben Schweizer Gemütlichkeit und Traditionen
  • Das Rekalino genannte Familienprogramm wartet mit zahlreichen Angeboten wie Wanderungen, Radtouren, Spielplätzen und Sportangeboten auf
  • Reka-Abenteuerrucksäcke zum Ausleihen mit themenspezifischem Material und Anleitung, zum Beispiel zum Malen in der Natur oder Holzlöffelschnitzen
  • Kostenlose Kinderbetreuung, wenn Mama und Papa mal loslassen wollen
  • Reka-Feriendorf Serviceleistungen, wie zum Beispiel kostenloser Mietservice für Babyzubehör
  • Schwimmbad drinnen oder draußen mit Kinderplanschbecken
  • Vergünstigungen in vielen Ausflugszielen der jeweiligen Ferienregion
  • Reka setzt auf Umweltbewusstsein und alle zwölf Feriendörfer sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Ferienhäuser mit Sicht auf die Berge
  • Am Fuße des Brienzer Rothorns gelegen, der2.350 Metern hohe Berg befindet sich auf der Grenze zwischen den Kantonen Luzern, Obwalden und Bern
  • Umgeben vom UNESCO-Biosphärenreservat Entlebuch mit den größten Moorlandschaften der Schweiz
  • Geführte Familienexkursion in das Biosphärenreservat Entlebuch
  • Das Feriendorf steht unter dem Thema „Wasser, Erlebnis und Natur“ und hat sein Rekalino-Programm darauf ausgerichtet; Kinder toben zum Beispiel auf einem Natur- und Wasserspielplatz
  • Im Sommer erhalten Gäste die Sörenberg Card, damit fahren die Gäste tagsüber kostenlos und beliebig oft mit allen offenen Seilbahnen der Bergbahnen Sörenberg
  • Angebote im Winter: Skifahren, Langlaufloipen, Snowboarden, Snowbiken, Winterwanderwege, Schneeschuhlaufen, Schlittenfahren, Eislaufen
  • Geheiztes Erlebnishallenbad mit Sprudelbank, Massagedüsen und Wasserfall sowie eine Sauna mit Sanarium, einer sanften Sauna mit 50 Grad Celsius
  • Hunde sind im Feriendorf erlaubt


Neben dem Reka-Feriendorf Sörenberg bieten auch folgende Feriendörfer und Ferienanlagen Urlaub mit Hund an: Montfaucon in der Westschweiz, Madulain, Pany und Scuol in Graubünden, Rougemont im Berner Oberland sowie Magadino, Gandria, Brissago und das Parkhotel Brenscino im Tessin.

In der Schweiz gelten die gleichen Einreisebedingungen für Hunde wie in der EU. Hundebesitzer müssen ihren EU-Heimtierausweis vorweisen können mit Angaben zum Tier und seinem Besitzer sowie einem Nachweis einer gültigen Tollwutimpfung. Die Erstimpfung muss mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt durchgeführt worden sein. Das Tier muss durch einen Mikrochip oder eine gut lesbare Tätowierung gekennzeichnet sein. Für ab dem 3.7.2011 erstmals gekennzeichnete Tiere ist der Mikrochip Pflicht. Über Einzelheiten sollten sich Reisende mit Hund noch einmal vor dem Urlaub erkundigen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.