nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 15:11 Uhr
04.06.2018
Bahn frei für 85 neue Jobs in Thüringen:

DB setzt auf Über-50-Jährige und Studienabbrecher

Über-50-Jährige, Studienabbrecher, ehemalige Soldaten oder Quereinsteiger: Bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter setzt die Deutsche Bahn (DB) auch in Thüringen verstärkt auf neue Zielgruppen...


Besonders gefragt sind Fahrdienstleiter (30 freie Stellen, vor allem in Nordhausen und Meiningen), Bau- bzw. Elektroingenieure (10 freie Stelle, v.a. in Erfurt), Reinigungskräfte (10 freie Stellen, v.a. in Erfurt) und Elektriker/Elektroniker/Mechatroniker in der Instandhaltung (5 freie Stellen, v.a. in Erfurt).

Außerdem gibt es noch 15 freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr, u.a. als Security-Mitarbeiter im Sicherheitsdienst (3 freie Stellen in Erfurt), Mechatroniker (2 freie Stellen in Erfurt) und Industrieelektriker (2 freie Stellen in Erfurt).

Der Einstellungsboom hat mehrere Gründe: Der Konzern wächst und baut zum Beispiel auch Berufsbilder mit neuen IT-Kompetenzen aus, gleichzeitig gehen viele Kollegen in den nächsten Jahren in den Ruhestand. Bundesweit stellt die Deutsche Bahn in diesem Jahr rund 19.000 neue Mitarbeiter ein. Fast ein Viertel der Neueinstellungen entfällt auf Lehrlinge und Studenten, insgesamt starten im Herbst rund 3.600 Auszubildende und 400 Dual Studierende bei der DB ins Berufsleben.

Über-50-Jährige: Ein „zu alt“ gibt es bei der DB nicht, Jobchancen haben Schulabgänger und Ältere gleichermaßen. Es zählt allein die Motivation und die Qualifikation der Bewerber. Rund 14 Prozent aller im letzten Jahr neu eingestellten Mitarbeiter waren über 50 Jahre alt, im Jahr 2015 waren es noch rund 10 Prozent.

Studienabbrecher: Um sie bemüht sich die DB seit diesem Jahr verstärkt, sie sind oft reifer und in der Regel hochmotiviert, ihren zweiten Anlauf in die Berufswelt erfolgreich zu meistern.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

04.06.2018, 20.27 Uhr
N. Baxter | @Wolfi
wäre das nicht etwas für Sie? Vielleicht gibt das ihren wieder mehr Motivation...
04.06.2018, 23.45 Uhr
Zwerg78 | wo kann man sich bewerben?
Wenn mann auf der Website der Bahn in der Karriere-Abteilung schaut, ist für den Raum Thüringen bzw. Nordhausen nicht ein Job angeboten.
Und in diesem Artikel fehlen die Kontaktdaten für Bewerber :/
05.06.2018, 07.25 Uhr
Wolfi65 | N.Baxter
Sie können doch da anfangen, wenn Ihnen das Unternehmen Zukunft so am Herzen liegt. Ich befinde mich seit meinen 43. Lebensjahr im Vorruhestand. Das ist doch auch schon mal was. Nach 10 Jahren Zwangspause ist der Gang zum Supermarkt schon eine körperliche Belastung. Mittlerweile habe ich eine Kondition einer Schildkröte. Was da eine Aktiengesellschaft noch macht oder noch will interessiert mich genauso, wie ein Lost Places im Harz . Aber ich finde es sehr gut, dass dem Unternehmen jetzt langsam die Leute ausgehen. Am besten wäre es, wenn die Räder ganz still stehen würden. Das wäre ein Spaß.
05.06.2018, 09.56 Uhr
Alarm87 | Wo denn???
Ich als ehemaliger Lokführer würde mich dafür schon sehr interessieren... ABER: Wo kommen diese Informationen her wenn nicht einmal der Bahn-Konzern davon weiß?
____________________________________________________
Anm. d. Red.: Die Meldung kam von der Pressestelle der Deutschen Bahn in Leipzig
05.06.2018, 10.08 Uhr
NRW-Mann | DB Jobs naja
Bei der Bahn verdient man nicht (so) gutes Geld.
Last euch mal die Gehaltstabellen zeigen und die Einstufung vom neuen Arbeitsplatz !!!
Kopfweh ....
05.06.2018, 11.28 Uhr
Wolfi65 | Also in und für Nordhausen habe ich nichts gefunden @Alarm87
Aber im Großraum Thüringen und Sachsen-Anhalt werden Triebfahrzeugführer gesucht.
Selbstverständlich wird immer dabei Mobilität und Flexibilität angemahnt.
So ein kleiner Umzug in ein anderes Bundesland muss dann schon abverlangt werden können.
Dann ist ggf. die Frau dort ohne Job aber das muss man schon einkalkulieren, denn man will ja arbeiten bis zum 67. Lebensjahr und will dem Steuerzahler nicht unnötig auf der Tasche liegen.
Na dann bewerben, bewerben und nochmals bewerben!
06.06.2018, 19.55 Uhr
0 | Blindbewerbung
Habt Ihr es immer noch nicht verstanden?
Bewerbt Euch einfach blind .
Auch die jungen Harz -Vier Empfänger.
06.06.2018, 20.54 Uhr
0 | Was soll aus Euren Kindern
werden? Wenn Ihr ihnen das schlechteste Vorbild sein wollt, was es in Deutschland gibt .
Bewerbt Euch und wenn es 50 Bewerbungen sind, auch wenn sie erst dann erst zum Erfolg führen.
Man sollte natürlich auf auf den Verzehr von Cola und Pommes verzichten, darüber sollte man nachdenken.
07.06.2018, 00.02 Uhr
Sinz2000
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.