nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 10:35 Uhr
14.05.2018
Ein Blick in die Statistik

Paargemeinschaften ohne Trauschein immer beliebter

Von den insgesamt 566.000 in einem Haushalt lebenden Paargemeinschaften im Jahr 2016 in Thüringen lebten 106.000 bzw. 19 Prozent als Lebensgemeinschaft zusammen. Im Jahr 2006 waren es 33.000 Paare weniger mit einem Anteil von zwölf Prozent an allen Paaren...

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lebte knapp die Hälfte der Lebensgemeinschaften 2016 mit ledigen Kindern im Haushalt. Dieses Verhältnis blieb in den vergangenen Jahren nahezu konstant.

Zwei Drittel der 51.000 Lebensgemeinschaften mit Kindern hatten 2016 ein Kind, ein Drittel hatte zwei und mehr Kinder im Haushalt. Das ist eine Zunahme um 36 bzw. um 64 Prozent gegenüber dem Jahr 2006. Bei 48.000 bzw. 94 Prozent der Lebensgemeinschaften mit Kindern waren die Kinder unter 18 Jahre alt (2006: 31.000 bzw. 86 Prozent).

Im Jahr 2016 waren 460.000 Paare verheiratet. Das ist ein Rückgang um 14 Prozent gegenüber 2006 mit 532.000 verheirateten Paaren. Obwohl der Anteil der Ehepaare an allen Paargemeinschaften von 88 Prozent auf 81 Prozent gesunken ist, ist die Ehe nach wie vor der häufigste Paartyp.

Paargemeinschaften in Thüringen 2016 (Foto: Thüringer Landesamt für Statistik)
Im gleichen Zeitraum sank auch die Zahl der Ehepaare mit Kindern im Haushalt. 2016 lebte rund ein Drittel mit Kindern zusammen, 2006 waren es noch 44 Prozent. Dabei hatten 2016 wiederum 54 Prozent der Ehepaare mit Kindern ein Kind im Haushalt (2006: 58 Prozent) und 46 Prozent zwei und mehr Kinder (2006: 42 Prozent). Der Anteil der Ehepaare mit Kindern unter 18 Jahren lag 2016 gemessen an allen Ehepaaren mit Kindern bei 69 Prozent und ist damit gegenüber 2006 (58 Prozent) gestiegen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.