nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mi, 10:24 Uhr
14.03.2018
Ein Blick in die Statistik

Kommunale Ausgaben und Einnahmen gestiegen

Die bereinigten Ausgaben der Thüringer Kommunen betrugen im Rechnungsjahr 2016 auf Basis der Rechnungsabschlüsse 5 719 Millionen Euro. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stiegen diese damit im Vergleich zum Jahr zuvor um 252 Millionen Euro an...

Demgegenüber erhöhten sich die bereinigten Einnahmen im Jahr 2016 um 285 Millionen Euro auf insgesamt 5 776 Millionen Euro und übertrafen damit wie im Vorjahr erneut die Ausgaben.

Zur Vermeidung von Doppelzählungen wurden die Bruttoausgaben in Höhe von 6 947 Millionen Euro, sowie die Bruttoeinnahmen in Höhe von 7 005 Millionen Euro jeweils um die Zahlungen von gleicher Ebene (dabei handelt es sich um den Zahlungsverkehr der Gemeinden und Gemeindeverbände unter-einander) in Höhe von 702 Millionen Euro und um die haushaltstechnischen Verrechnungen in Höhe von 526 Millionen Euro bereinigt.

Den höchsten Anstieg bei den Ausgaben gab es bei den Leistungen der Jugendhilfe. Hier wurden insgesamt 257 Millionen Euro verausgabt und damit 60 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor. Auch bei den Personalausgaben ist ein Anstieg um 34 Millionen Euro auf insgesamt 1 491 Millionen Euro zu verzeichnen. Während für die Zinsen 13 Millionen weniger aufgewendet werden musste (insgesamt noch 53 Millionen Euro), sind die Ausgaben für Baumaßnahmen erstmals seit 2009 um 8 Millionen Euro auf 449 Millionen Euro wieder leicht angestiegen. Bei den Einnahmen setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Die Steuern und steuerähnlichen Einnahmen stiegen 2016 um 95 Millionen Euro auf insgesamt 1 573 Millionen Euro an.

Während die Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen 2016 mit insgesamt 296 Millionen Euro um 89 Millionen Euro geringer ausfielen, ist gleichzeitig bei den Einnahmen aus Krediten und inneren Darlehen mit einem Gesamtbetrag in Höhe von 236 Millionen Euro ein Anstieg um 65 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.