nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 18:05 Uhr
12.03.2018
Kulturszene aktuell

Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Sondershausen

Knapp 200 Teilnehmer/innen werden beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Sondershausen dabei sein. Die Wertungsvorspiele in der Landesmusikakademie Sondershausen sind öffentlich zugänglich. Vom Landesmusikrat Thüringen kam dazu diese Meldung...

Zum 27. Mal wird am Wochenende vom 16. bis 18. März der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Thüringen stattfinden. Austragungsort ist in diesem Jahr wieder die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen. Insgesamt treten knapp 200 Kandidaten im Alter von 12 bis 23 Jahren an, die sich in den Regionalwettbewerben im Januar und Februar in Sömmerda, Eisenberg und Bad Salzungen für das Wettspiel auf Landesebene qualifizieren konnten.

Wie immer gilt: Wer 23 oder mehr Punkte erreicht, erhält eine Weiterleitung zum mittlerweile 55. Bundeswettbewerb, der dieses Jahr vom 17. bis 24. Mai in Lübeck ausgetragen wird.

Die Wertungsvorspiele in der Landesmusikakademie Sondershausen sind öffentlich zugänglich, der genaue Ablauf ist auf der Internetseite des Landesmusikrats unter www.lmrthueringen.de zu finden. Das festliche Preisträgerkonzert findet auch in diesem Jahr nicht unmittelbar an die Wertungsvorspiele statt, sondern wird am 4. Mai 2018 um 18:00 Uhr im Collegium Maius in Erfurt erklingen.

In diesem Jahr treten in den Solokategorien die Holz- und Blechbläser und die Zupfinstrumente an, in den Ensemblewertungen finden sich Klavier vierhändig, Duo Klavier und ein Streichinstrument und Duo Kunstlied. Aber auch außergewöhnlichere Vertreter sind in diesem Jahr dabei, so wie die Zither, die Wertung Besondere Besetzungen / Offene Kammermusik oder die Orgel, deren Wertung am Samstag in Weimar stattfindet.

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist als nachhaltiges musikalisches Förderprogramm für musikalisch talentierte Kinder und Jugendliche seit mehr als 50 Jahren bundesweit erfolgreich. Der Wettbewerb wird durch die Thüringer Staatskanzlei ermöglicht und durch die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen unterstützt.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.