nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 11:44 Uhr
04.12.2017
Bundesgartenschau 2021 in Erfurt

Mühlhausen ist Außenstandort

Die Stadt Mühlhausen ist Außenstandort der Bundesgartenschau (BUGA) 2021 in Erfurt. Das verkündete heute der Thüringer Ministerpräsident und BUGA-Botschafter Bodo Ramelow bei der offiziellen Ernennung bei der Thüringer Tourismus GmbH in Erfurt...


Zuvor hatte die Stadtverwaltung Mühlhausen die Auswahljury mit der eingereichten Bewerbung für den Neuen Friedhof als BUGA-Außenstandort überzeugt.

„Der Neue Friedhof gilt in seiner parkähnlichen Gestaltung als gartenkünstlerisch bedeutendste Friedhofsanlage in Thüringen. Er ist nicht nur ein Ort der Trauer und des Erinnerns, sondern auch ein Kulturdenkmal von Rang, in Fachkreisen gefragtes Anschauungsobjekt und Erholungsort für Einwohner und Touristen. Damit bietet der Neue Friedhof Mühlhausen großes Potenzial, um die Bundesgartenschau 2021 zu ergänzen und zu bereichern“, so Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns.

Die heute etwa 10,6 Hektar große Anlage des Neuen Friedhofs Mühlhausen wurde 1928/29 nach Entwürfen des Architekten Karl Theodor Huß angelegt. Bereits unmittelbar nach der Fertigstellung und Einweihung wurde die gesamte Anlage als Meisterwerk gepriesen. Der Weitblick der Planer und die zukunftsbezogene Gestaltung des Geländes zeugen in Aufbau und Geschlossenheit von der innovativen Qualität der Gartenkultur des frühen 20. Jahrhunderts. Als historische Parkanlage steht der Neue Friedhof seit 1995 unter Denkmalschutz.

Zu den architektonischen Besonderheiten zählen unter anderem der Vorplatz mir seinem atriumartig aufgebauten Ensemble aus Hallen und Spitzbogenarkaden, der streng geometrische Wegeaufbau sowie die insgesamt neun aus heimischen Travertin gefertigten Schöpfbrunnen. Besucher mit gartenplanerischem und architektonischem Interesse finden auf dem Neuen Friedhof die ebenso expressionistische und moderne wie klassische Formensprache des frühen 20. Jahrhunderts.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.