nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Di, 12:04 Uhr
12.09.2017
Das Wetter - heute, morgen, übermorgen

Dicke Wolken, gelegentlich Regen

Heute Nachmittag entwickeln sich bei meist stark bewölktem Himmel einzelne Regenschauer. Die Wahrscheinlichkeit für kurze Gewitter am Nachmittag ist gering. Am Abend ziehen die Schauer unter Abschwächung nach Osten. Die Temperatur steigt auf 15 bis 18, im Bergland auf 10 bis 15 Grad...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

Der Wind weht schwach bis mäßig und vor allem in Schauernähe mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest. In der Nacht zum Mittwoch klingen letzte Schauer rasch ab und es lockert vorübergehend auf. In der zweiten Nachthälfte zieht von Westen dichtere Bewölkung samt leichten Regen auf. Die Temperatur sinkt auf 12 bis 8 Grad und im Bergland bis 6 Grad. Der Wind weht meist mäßig, im Thüringer Wald mit ersten Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) aus südlichen bis südwestlichen Richtungen.

Am Mittwoch fällt aus dichten Wolken zunächst Regen, der im Tagesverlauf aber rasch südwärts abzieht. Dann lockert die Bewölkung auf und es bleibt meist trocken. Nur im Thüringer Wald bleibt es meist bis zum Abend stark bewölkt. Die Tageshöchsttemperatur erreicht 16 bis 19, im Bergland 11 bis 15 Grad. Der Wind frischt bereits am Vormittag stark auf. Verbreitet kommt es dann zu Sturmböen aus West bis Südwest. In den Höhenlagen des Thüringer Waldes muss zeitweise mit schweren Sturmböen gerechnet werden. In der Nacht zum Donnerstag ist es bedeckt und es fällt länger anhaltender Regen, im Südweststau sowie im Bergland teils mit ergiebigen Mengen. Der Wind weht meist mäßig, zeitweise auch noch stark böig aus Südwest. Im Thüringer Wald sind noch stürmische Böen möglich. Die Temperatur geht auf 13 bis 10, im Bergland auf 11 bis 6 Grad zurück.

Am Donnerstag herrscht meist starke Bewölkung. Das Regengebiet zieht nach Osten ab. Nachfolgend lockern die Wolken auf, einzelne letzte Schauer sind dennoch möglich. Der Wind weht mäßig und böig aus Südwest. Die Temperatur steigt auf 13 bis 17, im Bergland auf 10 bis 14 Grad. In der Nacht zum Freitag ziehen die Schauer ab und die starke Bewölkung lockert etwas auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. Die Temperatur geht auf 11 bis 8, im Bergland bis 5 Grad zurück.

Am Freitag beginnt der Tag wolkig und trocken. Im Tagesverlauf bilden sich dann viele Quellwolken und es können einzelne Regenschauer fallen. Im Bergland ist die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer etwas höher. Die Temperatur steigt auf 16 bis 18, im Bergland auf 10 bis 15 Grad. Der Wind weht meist nur noch schwach, im Bergland mäßig aus West bis Südwest. In der Nacht zum Sonnabend bleibt es bei wolkigem Himmel überwiegend niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 10 bis 7, im Bergland auf 6 bis 3 Grad zurück. Der Wind weht meist nur schwach.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.